Impressum

Title of your posts.

 

 

Aktuelles:

Kontakt

Vita

Arbeiten

Links

English

Vita

 

  • Geboren 1974 in Altdorf
  • Lebt und arbeitet in Stuttgart und Nizza
  • 1997–2003  Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

 

 

Ausgewählte Einzelaustellungen

 

        2015

  •  Back from the back burner, too, Galerie Reinhard Hauff, Stuttgart

        2013

  • Tirage 16, Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand, Karlsruhe
  • Tempo Giusto, Stadtgalerie Saarbrücken, Saarbrücken

        2012

  • Back from the Back Burner, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg
  • Vom kühlen Reiz selbsterdachter Welten – f (Q), Showroom @ Progr.ch & Videofenster @ Bienzgut.ch, Bern
  • STILL, The McLoughlin Gallery, San Francisco

        2011

  • Pia Maria Martin & Serge de Waha, Unternehmen Kunst, Landshut
  • Die kleine Werkschau, Galerie Abtart, Stuttgart
  • Vivace, Kunsthalle Göppingen, Göppingen

        2010

  • Ob rechts, ob links, vorwärts oder rückwärts, 7 hours – Haus 19, Berlin

        2008

  • Go, Galerie Reinhard Hauff, Stuttgart
  • Werkschau Pia Maria Martin, 21. Stuttgarter Filmwinter, Stuttgart

       2006

  • Vivace, Kirchner Museum, Davos
  • Pia Maria Martin, Kunststiftung Baden-Württemberg, Stuttgart
  • Frischzelle_3, Kunstmuseum Stuttgart, Stuttgart

       2006

  • Zum Appell!, 7 hours – Haus 19, Berlin

       2004

  • Be tricky!, Galerie Reinhard Hauff, Stuttgart

       2002

  • Tight, Galerie Reinhard Hauff, Stuttgart

       2000

  • Tunnel of Horror, University of Fine Art, Derby

 

 

Ausgewählte Einzelaustellungen

 

       2016

  •  Danse Macabre. Der Totentanz in der zeitgenössischen Kunst, Museum für Kommunikation, Bern
  •  Portals of Wonder, The McLoughlin Gallery, San Francisco
  •  Older than Jesus, Palermo Galerie, Stuttgart

       2015

  • Lose Bande 38 Positionen aus der Wagenhalle Stuttgart, Städtische Galerie, Offenburg

       2014

  • Body Shelter Net, Künstlerhaus Stuttgart, Stuttgart
  • Underground, La Ligne Maginot, Fort Schoenenbourg, Schoenenbourg
  • Alle Tiere sind gleich, Pforzheim Galerie, Pforzheim
  • Nouvelles de la kula,  Le CAP, Saint-Fons
  • Nature of (the) Material, Polistar Istanbul, Istanbul

       2013

  • Still Bewegt. Videokunst und Alte Meister, Altana Kulturstiftung – Museum Sinclair-Haus, Bad Homburg
  • Flesh and Blood, Museum on the SEAM, Jerusalem
  • Screen, XIII., Shiryaevo-Biennale, Shiryaevo
  • Still, RLB Kunstbrücke, Innsbruck

       2012

  • Rasterfahndung, Kunstmuseum Stuttgart, Stuttgart
  • Archives – Un inventaire sans fin, Goethe Institut, Paris
  • Atelier + Küche = Labore der Sinne, Marta Herford, Herford
  • powerFLOWER, Galerie Abtart, Stuttgart
  • Zeigen. Eine Audiotour durch Baden-Württemberg, Kunsthalle Karlsruhe, Karlsruhe
  • EPHEMERALS, Zeppelin Museum, Friedrichshafen
  • 60 Jahre Land Baden-Württemberg, 60 Kunstwerke für Baden-Württemberg, Kunstmuseum Singen, Singen

       2011

  • Kommentar, T-Rooms Gallery, Samara

       2010

  • LE NOUVEAU VAGUE. Eine Ausstellung zum Erbe des Formalismus, Villa Floreal, Cadegliano
  • Unsichtbare Schatten – Bilder der Verunsicherung, Marta Herford, Herford
  • Das vertraute Unvertraute. Über die inhärente Poesie des Materials, Württembergischer Kunstverein, Stuttgart
  • Looping Memories, Loop Festival, Barcelona
  • Animate Matter, Thomas Erben Gallery, New York
  • La poupée de cire, la poupée de son – Eine kurze Geschichte des Animationsfilms, Migros Museum für Gegenwartskunst, Zurich

       2009

  • Looping Memories. Arbeiten aus einer Schweizer Videokunst-Sammlung, Progr_Zentrum für Kulturproduktion, Bern
  • Fantastisch!, Pforzheim Galerie – Städtische Galerie für regionale Kunst, Pforzheim
  • Spiegel geheimer Wünsche. Stillleben aus fünf Jahrhunderten, Galerie der Stadt, Bietigheim-Bissingen
  • Drei. Das Triptychon in der Moderne, Kunstmuseum Stuttgart, Stuttgart

       2008

  • German Artpositions, Tiandi, Wuhan
  • X, Y, etc.!, Artissima Video Lounge, Turin
  • Unternehmen Kunst, Landshut

       2007

  • Thomas Erben Gallery, New York
  • Digitaler Dachstock # 5 – Construction Sites, Haus Für Kunst Uri, Altdorf
  • Baumeister und sein Kreis / Stipendiaten der Kunststiftung, Künstlertreff Bubenbad, Avantgarden im Gänsheideviertel, Stuttgart

       2006

  • Die Römer kommt, Projektraum Römerstraße, Stuttgart
  • Film und Videokunst, Klassiker und Neuheiten, Staatsgalerie Stuttgart, Stuttgart
  • Kunst Lebt! Die Welt mit anderen Augen sehen, Württembergischer Kunstverein, Stuttgart
  • 5 Tage bis zum Ende der Kunst, Fridericianum, Kassel

       2005

  • Angekommen – Die Sammlung im eigenen Haus Kunstmuseum, Kunstmuseum Stuttgart, Stuttgart
  • Kunststiftung Baden-Württemberg, Stuttgart

       2004

  • Rock & Bluse Extra, Künstlerhaus Stuttgart, Stuttgart

       2003

  • Hack, Atelier Wilhelmstraße 16, Stuttgart

       2002

  • 1site2places, Galerie der Stadt Sindelfingen, Sindelfingen

       2001

  • Tage im Gefängnis, Kunstprojekt in der ehemaligen Vollzugsanstalt, Baden-Baden

       2000

  • Anticontactor – Sechs Aktionstage zur Kunst des Erfindens, Baden